Aktuelle Empfehlungen |

Früherkennung, Risikoreduktion, Überwachung und Therapie bei Patienten mit Lynch-Syndrom

Im Rahmen des Deutschen Konsortiums Familiärer Darmkrebs werden geeignete Vorsorgeprogramme entwickelt und evaluiert, damit diese dann später in die allgemeine Patientenversorgung übernommen werden können. In der Veröffentlichung werden aktuellen "Empfehlungen zur Früherkennung, Risikoreduktion, Überwachung und Therapie bei Patienten mit Lynch-Syndrom" zusammengefasst und auf weitere gen- und geschlechtsspezifische Vorsorgeempfehlungen hingewiesen, die in weiteren prospektiven Studien evaluiert werden.

Zurück